KSA Institut für Klinische Seelsorgeausbildung Heidelberg

 

Beratung bei Traumfolgestörungen

download flyer

In diesem Seminar werden die Unterschiede zwischen verschiedenen Traumafolgestörungen und deren jeweiligen Symptomatik erläutert. Die Entstehung der Störungsbilder sowie aufrechterhaltende Faktoren werden herausgearbeitet. Der Fokus wird daraufhin auf Möglichkeiten zur Stabilisierungsarbeit mit den Klienten liegen. Hierzu werden verschiedene Techniken und Übungen vorgestellt, die in Kleingruppen oder im Plenum geübt werden. Die Integration des Traumas in den Alltag und die Entwicklung einer Zukunftsperspektive ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil für die Arbeit mit Traumatisierten. Weiterhin wird es einen Überblick über Konfrontationstechniken geben. Alle vorgestellten Techniken und Übungen werden an Fallbeispielen verdeutlicht.

 

Referentin

Nadine Haas | Psychologin M.Sc., Integrale Traumatherapeutin, 

Psychologische Psychotherapeutin (in fortgeschrittener Ausbildung)

Bezugstherapeutin im Pfalzklinikum mit Schwerpunktbehandlung von Traumatisierten und Borderline-PS

 

 

Samstag, 9. Juni 2018 | 9.30 –17.00 Uhr

9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (16 TN)

Kosten:
60,00 €

 

Beratung bei Traumfolgestörungen

download flyer

In diesem Seminar werden die Unterschiede zwischen verschiedenen Traumafolgestörungen und deren jeweiligen Symptomatik erläutert. Die Entstehung der Störungsbilder sowie aufrechterhaltende Faktoren werden herausgearbeitet. Der Fokus wird daraufhin auf Möglichkeiten zur Stabilisierungsarbeit mit den Klienten liegen. Hierzu werden verschiedene Techniken und Übungen vorgestellt, die in Kleingruppen oder im Plenum geübt werden. Die Integration des Traumas in den Alltag und die Entwicklung einer Zukunftsperspektive ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil für die Arbeit mit Traumatisierten. Weiterhin wird es einen Überblick über Konfrontationstechniken geben. Alle vorgestellten Techniken und Übungen werden an Fallbeispielen verdeutlicht.

 

Referentin

Nadine Haas | Psychologin M.Sc., Integrale Traumatherapeutin, 

Psychologische Psychotherapeutin (in fortgeschrittener Ausbildung)

Bezugstherapeutin im Pfalzklinikum mit Schwerpunktbehandlung von Traumatisierten und Borderline-PS

 

 

Samstag, 9. Juni 2018 | 9.30 –17.00 Uhr

9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (16 TN)

Kosten:
60,00 €